Nachrichten

Auswahl
 

Schwarz: Tarifeinigung zwischen Diakonie und Gewerkschaften ist ein guter Weg für Niedersachsen

Der stellvertretende Vorsitzende und sozialpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Uwe Schwarz, begrüßt die Einigung der niedersächsischen Diakonie mit den Gewerkschaften im Streit um Tariferhöhungen: „Die SPD-Fraktion hat sich in den letzten Jahren immer dafür eingesetzt, dass der Konflikt um den sogenannten Dritten Weg der Kirchen im Interesse der Beschäftigten zwischen den Gewerkschaften und den Kirchen beigelegt wird.
Die jetzige Einigung zwischen der niedersächsischen Diakonie und ver. mehr...

 
P1030799
 

Uwe Schwarz (SPD) zu Besuch bei der „Freien Schule Heckenbeck“

2012 wurde die Freie Schule Heckenbeck als UN-Dekade-Projekt “Bildung für nachhaltige Entwicklung” ausgezeichnet. In den letzten Jahren ist die Schule sehr gewachsen, deshalb plant die Schule als nächsten Schritt eine räumliche Erweiterung, um insbesondere den Bedürfnissen der Jugendlichen besser gerecht werden zu können.
Mehr als 80 Kinder und Jugendliche lernen an der Freien Schule Heckenbeck selbstbestimmt in drei altersübergreifenden Gruppen von Jahrgangsstufe 1-10. Die Erwachsenen begleiten die Lern- und Lebensprozesse, bieten inhaltliche Impulse und schaffen für alle Beteiligten eine entspannte Umgebung.
mehr...

 
 

Uwe Schwarz (SPD): „Für schnelles Internet im ländlichen Raum, gegen Geschwindigkeitsdrosselung und für Netzneutralität“

Zu den bekannt gewordenen Plänen der Deutschen Telekom für die Preisgestaltung von Zusatztarifen für Vielsurfer erklärt der Landtagsabgeordnete Uwe Schwarz:
„Die Drossel-Pläne der Telekom sind der absolut falsche Weg: De facto wird die Flatrate damit abgeschafft, der Zugang zum modernen Internet mit hohen Übertragungsgeschwindigkeiten wird erschwert. Das passt nicht ins 21. Jahrhundert, sondern ist eine Antwort von Vorgestern - wir brauchen heute stattdessen eine flächendeckende Versorgung mit hohen Datengeschwindigkeiten ohne Drosselungen. mehr...

 
 

Keine Gebühren für Waldbesuche der Kindergärten

Nachdem der Landtagsabgeordnete Uwe Schwarz (SPD) im vergangenen Jahr den Kindergarten Löwenherz in Lauenberg besucht hatte, nahm er mit dem damaligen Minister Lindemann Kontakt auf, um gegen die erhobenen Verwaltungskostenpauschalen für Waldbesuche der Kindergärten durch die Niedersächsische Landesforsten zu intervenieren.
Zum pädagogischen Konzept vieler Kindergärten gehören seit Jahren regelmäßige Wald- und Naturtage, da das Walderlebnis die Motorik der Kinder stärken sollte und darüber hinaus durch die Natureindrücke weniger Konflikte auftreten. mehr...

 
Zukunftstag 2013
 

Zukunftstag: Debatten über G8/G9, Zentralabitur, ökologische Landwirtschaft, Energiewende und Mobilitätskarte

Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Northeim haben am „Zukunftstag“ der SPD-Landtagsfraktion teilgenommen. Mit Anträgen zur Bildungspolitik, zur Mobilität, zur ökologischen Landwirtschaft und zur Energiewende haben sich die fünf Fraktionen „U21 Niedersachsen“ „JMM“, „4 Gewinnt“, „ DJr“ (Die Jugend regiert), und „Junge Wählerpartei“ beim Zukunftstag der SPD-Landtagsfraktion in Hannover beschäftigt. Rund 120 Mädchen und Jungen aus ganz Niedersachsen waren auf Einladung ihrer SPD-Wahlkreisabgeordneten „Abgeordnete für einen Tag“.
Nac mehr...

 
 

Sozialpolitische Herausforderungen endlich anpacken

Zu der heutigen Unterrichtung des Sozialausschusses des Niedersächsischen Landtags durch Ministerin Cornelia Rundt erklärte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende und sozialpolitische Sprecher der SPD, Uwe Schwarz: „Cornelia Rundt hat den Ausschuss umfassend und detailliert über die künftigen Arbeitsschwerpunkte und die Vorhaben des Ministeriums informiert. In der gesamten Bandbreite der Themen war die soziale Gerechtigkeit als Leitlinie der Politik klar und deutlich zu erkennen.“
Schwarz teilt die Ansicht der Ministerin, dass die Gesundheits- und Sozialpolitik durch den demografischen Wandel vor große Herausforderungen gestellt wird. mehr...

 
 

SPD und Grüne sehen Versäumnisse bei ehemaliger Landesregierung

Anlässlich der in der vergangenen Woche im Sozialausschuss stattgefundenen Unterrichtung über die öffentlich gewordenen Vorkommnisse in der psychiatrischen Klinik Wunstorf haben die stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden von SPD und Grünen, Uwe Schwarz und Miriam Staudte, die von der Besuchskommission Hannover beanstandeten Missstände als Zeichen mangelnder Aufsicht der ehemaligen schwarz-gelben Landesregierung bezeichnet. Übereinstimmend stellten die beiden Abgeordneten die Arbeit der Besuchskommission heraus, die im Rahmen eines unangemeldeten Besuchs die Missstände aufgedeckt hat.
mehr...

 
 

SPD-Landtagsabgeordnete Heiligenstadt und Schwarz: "Geldsegen kommt zur richtigen Zeit"

Fast 1 Mio. Euro (konkret 986.000 €) erhalten die Städte Hardegsen, Dassel, Einbeck und Kreiensen als Teil der Stadt Einbeck aus dem Landesprogramm 2013 für den Städtebau. Das haben Frauke Heiligenstadt und Uwe Schwarz im Gespräch mit Niedersachsens Sozial- und Bauministerin Cornelia Rundt erfahren. "Das Geld kommt genau zur richtigen Zeit. Das unterstützt uns dabei, in Hardegsen, Einbeck, Dassel und Kreiensen jetzt die Weichen zu stellen, um die gesellschaftlichen Herausforderungen gestärkt anzugehen", machten die beiden Abgeordneten gemeinsam deutlich. mehr...

 
 

Uwe Schwarz (SPD): Wasserversorgung muss Teil der kommunalen Daseinsvorsorge bleiben

„Die Wasserversorgung ist das wichtigste Element der Daseinsvorsorge für die Bevölkerung. Sie darf auf keinen Fall privatisiert werden“, so der SPD-Landtagsabgeordnete Uwe Schwarz. Die neue rot-grüne Landtagsmehrheit in Niedersachsen, wird in diesem Sinne nächste Woche einen Antrag in den Landtag einbringen. „Die Landesregierung soll gemeinsam mit den Kommunen und den kommunalen Spitzenverbänden eine Strategie zur Sicherung der Wasserversorgung in öffentlicher Hand erarbeiten sowie sich dafür einsetzen, dass die Wasserversorgung in Niedersachsen im Eigentum der öffentlichen Hand bleibt“, stelle Uwe Schwarz fest.
mehr...

 
 

Uwe Schwarz in die Spitze der neuen SPD-Fraktion mit dem besten Ergebnis wiedergewählt

Der Bad Gandersheimer SPD-Landtagsabgeordnete Uwe Schwarz wurde mit 96 % der Stimmen erneut als stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD-Landtagsfraktion gewählt und wird weiterhin sozial- und gesundheitspolitischer Sprecher der Fraktion bleiben. Schwerpunktmäßig wird er die Themenbereiche des Sozialministeriums bearbeiten. Dies beinhaltet die Bereiche Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie, Gleichstellung, Wohnungsbau und Integration. Darüber hinaus wird Uwe Schwarz auch zukünftig im Ältestenrat des Niedersächsischen Landtages vertreten sein. mehr...