Schwarz: Regierungsfraktionen setzen wichtiges Signal für die Jugendförderung

 

Die Regierungsfraktionen von SPD und CDU haben sich im Rahmen der Verhandlungen über die sogenannte „Politische Liste“ auf eine Erhöhung der Mittel für die anerkannten Träger der Jugendarbeit in Niedersachsen um 700.000 Euro verständigt.

„In Kombination mit den Mitteln aus dem Haushaltsentwurf der Landesregierung werden die anerkannten Träger der Jugendarbeit im nächsten Jahr mit insgesamt mehr als 7,3 Millionen Euro gefördert“, erklärt Uwe Schwarz, sozialpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion. „Damit setzen wir ein wichtiges Signal für die Jugendförderung und unterstreichen den hohen Stellenwert, den die Jugendarbeit für uns als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten genießt.“

Von den zusätzlichen Mitteln könne insbesondere der Landesjugendring profitieren, so der SPD-Politiker aus Bad Gandersheim: „Dort wird hervorragende Arbeit zum Wohle der Kinder und Jugendlichen in Niedersachsen geleistet. Wir fördern damit ein jugendgerechtes Aufwachsen und ermöglichen Freiräume für die individuelle Entfaltung junger Menschen.“

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.